Delegation des China-Konservatoriums besuchte Deutschland

Read More

Konzerte "Mozart und Mannheimer Schule"

Read More

"Der kleine Prinz" in Shanghai

Read More

"Woyzeks Körper"

Read More

Dresdner Kreuzchor in China

Read More

Mozart und Mannheimer Schule

Ein 15-köpfiges Kammerorchester des Nationaltheaterorchesters Mannheim hat im August 2014 zwei Konzerte in China gegeben. Solist war der chinesische Pianist GE Hao.

 

Termin: 

28.08.2014, 19:30: Beijing Concert Hall

31.08.2014, 10:30: Shanghai Oriental Art Center

 

Programm:

Johann Stamitz    

Mannheim Symphony in G major

Wolfgang Amadeus Mozart  

Piano Concerto No. 9 in E-flat major, KV 271

LIU Tianhua / YUAN Zhi     

Liang Xiao (Beautiful Night)

Wolfgang Amadeus Mozart  

Sinfonie-Nr.29 A-Dur KV 201, 35 min

 

Das Nationaltheaterorchester Mannheim

 

Das Nationaltheaterorchester Mannheim ist eines der bedeutendsten und traditionsreichsten Opern- und Konzertorchester in Deutschland. Es ging hervor aus der Mannheimer Hofkapelle, die in der Mitte des 18. Jahrhunderts mit der Mannheimer Schule musikgeschichtliche Akzente setzte und auch Wolfgang Amadeus Mozart nachhaltig geprägt hat.

In der langen Geschichte des Klangkörpers beeinflussten Dirigenten wie Berlioz, Wagner, Brahms, Strauss und Mahler als Gäste sowie Weingartner, Furtwängler, Jochum, Kleiber und Stein als Kapellmeister bzw. Generalmusikdirektoren das Ensemble. Weltstars wie Fazil Say, Waltraud Mayer, Albrecht Meyer und Martin Grubinger sind Gäste in der Mannheimer Konzertreihe „AKADEMIEKONZERTE“. Gleichzeitig pflegt das Orchester eine intensive und erfolgreiche Pflege von Kammermusik in verschiedenen Ensembles und Formationen.

Mit Adam Fischer gastierte das Orchester 2006 bei den Salzburger Festspielen und profilierte sich mit seiner authentischen Aufführungspraxis. Gerade mit der Literatur der Frühklassik und Wiener Klassik ist das Orchester bestens vertraut.

Auch die Reihe der erfolgreichen Uraufführungen mit Werken von John Corigliano, Moritz Eggert, Fazil Say, Richard Danielpour und Jia Guoping verdient Erwähnung.

 

GE Hao 

Concert pianist Ge Hao was born in Shanghai, 1979, and studied piano performance as an undergraduate student between 1997 and 2001 at the Shanghai Conservatory of Music. He pursued further studies at the Köln School of Music. His teachers in Shanghai were Ms. Tang Li Juan and Ms. Yao Shi Zhen, while his teachers in Germany included Ulla Graf, Julio Largacha, as well as Klaus Blaumlassler from Berlin’s Hans Eisler School of Music. Ge Hao has attended multiple sessions of the European International Music Festival, where he won gold in 2003 and has since then become the festival’s residential Chinese pianist. Through the festival he has performed solo recitals in Germany, Holland, Spain, and other countries to critical acclaim. In 2004, Ge Hao was appointed a piano teacher at the Shanghai Conservatory, and was then the youngest faculty member of the institution. Ge Hao is an active advocate for classical music, and has received in 2007 Shanghai’s “Distinguished Young Teacher” award as well as support from the Shanghai Pujiang Fund.